Start
info@wsi-strassen.de
+49 (0) 203 / 76 85 60

Oberflächenbehandlung ist nach ZTVBEA-StB09 das Instandsetzungs- verfahren von Asphalt- und Beton- straßen mit den Schadensbildern: Netzrisse, Ausmagerungen, Mangeln- de Griffigkeit, ausgebrochene Korn- oberfläche.


>
 
 

Tränkung

Die Tränkmakadamdecke ist ein langjährig bewährtes Verfahren zur Befestigung von Straßen, die sich ohne großen finanziellen Aufwand realisieren lassen.

Dafür wird zunächst die vorhandene ungebundene Trag- schicht neu profiliert und gegebenenfalls ergänzt. Diese wird dann mit Edelsplitt und Bitumenemulsion „getränkt“ und anschließend verdichtet.

Das Ergebnis ist eine befestigte Tränkdecke für leichten bis mittleren Verkehr. Diese Bauweise spricht besonders für Forst-, Land- und Wirtschaftswege, sowie für Zufahr- ten, Parkplätze und Hofbefestigungen.

HGT Versiegelung

HGT (hydraulisch gebundene Tragschichten) werden aus vielfältigen Gründen abgedichtet. Ziel ist u.a. ein dichter Verschluss der Oberfläche, damit die hydraulische Abbin- dung der HGT optimal verlaufen kann und damit später kein Wasser in den Baukörper eindringen kann.

Die WSI GmbH & Co. KG stellt Ihnen die optimale Bitu menemulsion sowie die komplette Bauleistung zur Abdichtung der HGT-Flächen zur Verfügung.